menuLinkAll menuLinkImpressum

The Martian

Robinson Crusoe auf dem Mars | kleiner Spoiler
09.05.2014 um 21:46 Uhr
blogpostBanner_23
Mark Watney ist gestrandet auf einem fremden Planeten. Als Astronaut einer sechsköpfigen Marsmission wurde er, irrtümlich für tod gehalten, von den Crewmitgliedern während einer Notevakuierung zurückgelassen. Er überlebt den Unfall und ist nun allein auf dem roten Planeten, Der Marsianer ... so weit, so unglaubwürdig. mehr...

Cosplay zum Zweiten

Leipziger Buchmesse 2014
16.03.2014 um 17:48 Uhr
blogpostBanner_22
Das Bild der Messe wird von Jahr zu Jahr farbenfroher, denn immer mehr der schrillen Cosplayerinnen und Cosplayer wollen ihre aufwendig handgefertigten Kostüme in den Messehallen präsentieren. Ich find's gut, denn seien wir doch mal ehrlich: Was soll ich mir langweilige Buchrücken oder Autoren in grauen Tweedjackets ansehen? mehr...

2 hoch 11

Links, rechts, runter, links, links ... Mist!
14.03.2014 um 22:51 Uhr
blogpostBanner_21
Mit den Gelegenheitsspielen ist das ja so eine Sache: Wenn sie wirklich gut sind, scheinen mir immer irgendwie die Gelegenheiten zu fehlen. Und falls sich dann doch eine bot, erschrecke ich regelmäßig nach zwei Stunden und bemerke, dass ich wieder nachhaltig Lebenszeit verbrannt habe. ^^ mehr...

Shirobon

... turn it up to eleven
11.03.2014 um 16:43 Uhr
blogpostBanner_20
Der Commodore 64 und der Gameboy standen hörbar Pate – damit es der Moderne genügt wohl auch Daft Punk. Ich höre aber auch eine Nuance Yello – Pocket Universe heraus: omg, ist das lange her. mehr...

Android: Netrunner

Konzern versus Hacker
08.03.2014 um 10:56 Uhr (2 Kommentare)
blogpostBanner_19
Meine Vorliebe für das Cyberpunk-Genre hat nun auch sein heiß verehrtes Kleinod im Bereich Brettspiele (eigentlich Sammelkartenspiele) gefunden: In Android: Netrunner versuchen Hacker einer dystopischen Zukunft der Datenbstände allmächtiger Corporations habhaft zu werden, indem sie sich an Firewalls vorbei, Zugang zu deren Serversystemen verschaffen, Datensätze manipulieren oder Aktiva der Konzerne korrumpieren. mehr...

Ride & Tropico

The extra lyrics by Lana Del Rey
04.02.2014 um 23:51 Uhr
blogpostBanner_18
I was in the winter of my life – and the men I met along the road were my only summer. At night I fell asleep with visions of myself dancing and laughing and crying with them. Three years down the line of being on endless world tour and my memories of them were the only things that sustained me, and my only real happy times. I was a singer, not a very popular one, who once had dreams of becoming a beautiful poet – but upon the unfortunate series of events saw those dreams dashed and divided like a million stars in the night sky that I wished on over and over again – sparkling and broken. But I didn't really mind because I knew that takes getting everything you ever wanted and then loosing it to know what true freedom is. mehr...

Browser a-z

Browsers first suggestion
02.12.2013 um 21:22 Uhr
blogpostBanner_17
Wenn einem nichts mehr einfällt, klaut man einfach ein Thema von seinem Lieblingsblog und verwurstet es erneut. Man kann das jetzt dreist nennen – ich nenne es Web 2.5. mehr...

SFTP für Sublime Text 2

Setup für kleine Webprojekte
28.10.2013 um 21:46 Uhr
blogpostBanner_16
Des Programmierers wichtigstes und liebstes Gadget ist der Texteditor. Die Vielzahl an Software zur Texteingabe, die im Internet oftmals kostenfrei bereitsteht, ist nahezu unüberschaubar. Viele davon sind beeindruckend gut und denen, die das Betriebssystem heutzutage mitliefert, unbedingt vorzuziehen. Wer diese Dinger regelmäßig braucht, testet nach meiner Erfahrung oft (manchmal auch hobbymäßig) mit diversen Tools und Setups herum – von uns Programmier-Äffchen kann ich das allemal mit Sicherheit sagen. Letztlich hängt es an kleinen Details oder Features, die ausschlaggebend für die Präferenzierung einer bestimmten Anwendung sind – jeder Programmierer hat da so seine eigenen Vorlieben. Hier also ein einfaches Setup, das ich gerne verwende, unter anderem für dieses Blog. mehr...

Wie bei Muttern, nur ohne Muttern

Schule all inclusive
08.10.2013 um 23:29 Uhr (1 Kommentar)
blogpostBanner_15
An einem ganz normalen Wochentagmorgen klingelt Vincents Wecker dreiviertel sieben. Das reicht dicke hin. Vincent muss zwar schon eine Stunde später, d.h. pünktlich um 7:45 Uhr an seinem Arbeitsplatz sein, aber das lässt ihm trotzdem genügend Zeit, um eingehend Morgentoilette, den schnellen Blick auf die Nachrichtenlage und ein üppiges Frühstück zu realisieren. Das liegt vor allem daran, dass Vincent keinen Weg zur Arbeit hat. Überhaupt keinen – in Metern auf öffentlichen Gehwegen oder Straßen: null. mehr...

Mein Haus, mein Auto, mein Zombie

Komplett eingerichtet in DayZ Epoch
03.10.2013 um 21:32 Uhr
blogpostBanner_14
DayZ, die Mod für ArmA 2, in der es ums Überleben geht, war wohl die Spieleüberraschung des letzten Jahres. Auch ich vermochte mich der enormen Faszination einer Mischung aus Survival-Horror und sozialem Experiment nicht entziehen. Zuletzt flammte diese Begeisterung von Neuem auf: die Weiterentwicklung DayZ Epoch kombiniert die typische DayZ-Erfahrung mit bekannten Elementen aus Minecraft. mehr...

Die Unheimlichen auf meiner Festplatte

Nachtrag in Bildern
27.09.2013 um 19:54 Uhr
blogpostBanner_13
Einige Charaktere der jüngeren Spielegeschichte sind durchaus unter der Maßgabe entworfen und designt worden, überzeugend realistisch, d.h. menschlich zu erscheinen. Wie gut das im Einzelfall gelingt: Bitte selbst entscheiden! mehr...

Die unheimliche Audrey

Und ob ich schon wanderte im finstern Tal
26.09.2013 um 20:11 Uhr (1 Kommentar)
blogpostBanner_12
Als Uncanny Valley (engl. "unheimliches Tal") wird ein unzweifelhaft messbarer Effekt bezeichnet, dessen Bedeutung sich nicht auf Anhieb erschließt. Der gut informierte Nerd weiß natürlich, was gemeint ist. Für alle anderen ein kurzer Abriss. mehr...

Alpha Centauri still alive

Der Onkel Lesch erklärt die Sterne
16.09.2013 um 20:48 Uhr
blogpostBanner_11
Als durch und durch urbaner Mensch überrascht es mich stets, wieviel mehr doch am nächtlichen Sternenhimmel zu sehen ist, begibt man sich hinaus aufs Land, möglichst weit entfernt von den Halos der hell erleuchteten, städtischen Gebiete. So geschehen seit langem mal wieder am vergangenen Wochenende: der Himmel war, untypisch für den Herbst, gänzlich wolkenlos und bot ein überwältigendes Schauspiel. mehr...

Der Ruf des Pixel-Universums

Ein Traum vom perfekten Weltraum-Videospiel
09.09.2013 um 23:08 Uhr (1 Kommentar)
blogpostBanner_10
Der Weltraum - unendliche Weiten. Wir schreiben das zehnte Jahr nach Freelancer. Dies sind die Hoffnungen eines unbedeutenden Sci-Fi-Verrückten, der sich bereits viele Jahre danach sehnt, neue Polygon-Welten zu erforschen, neues Pixel-Leben und neue NPC-Zivilisationen. Viele Gaming-Lichtjahre von der letzten soliden Galaxie entfernt, dringen die Wünsche in Sphären vor, die nie ein Nerd zuvor gesehen hat. mehr...

Every day the same dream

In der Tretmühle
23.08.2013 um 22:44 Uhr
blogpostBanner_9
Gronkh, unangefochtene Nummer Eins unter den deutschen Let's Playern, veröffentlichte vor wenigen Tagen eine Episode in seiner Rubrik Indie-Let's Plays, die mir sehr imponierte und mich ziemlich nachdenklich zurückließ. In meinen Augen ganz klar Kunst. mehr...

Im offenen Vollzug

Mein Überleben in der Post-Prism-Ära
17.08.2013 um 23:16 Uhr
blogpostBanner_8
Seit den Enthüllungen durch Star-Wisthleblower Edward Snowden ist einige Zeit vergangen. Die Skandalfanfare trötet nunmehr noch schwach vor sich hin. Die Politik reagiert hilflos / abwiegelnd / gehorsam / verlogen / ignorant – ich weiß nicht, wie ich es benennen soll; mir kommt es so vor, als sei von allem schlechten Politikerverhalten etwas im Beschwichtigungseintopf. mehr...

Neonsounds

Perturbator, Action Jackson, NewRetroWave & Co auf bandcamp.com
15.08.2013 um 23:29 Uhr
blogpostBanner_7
Bei Sonnenuntergang im Lamborghini Countach die Palmenallee am Miami Beach entlang rasen, anbei den adäquaten Sound vom Kassettendeck: Nie wirkten die 80er souveräner und lässiger als heute. mehr...

Columbias anderes Gesicht

Bioshock Infinite ist doof, weil ...
31.07.2013 um 23:41 Uhr
blogpostBanner_6
Es scheint ja bereits alles gesagt zu Bioshock Infinite. Die einschlägigen Blogs und Spielemagazine sind voll mit beinah ausnahmslos positiven Besprechungen. Dabei gäbe es einiges zu bemängeln. SPOILER! mehr...

Lodden thinks

Wie viele Tüpfel hat eigentlich eine Giraffe?
25.07.2013 um 22:15 Uhr
blogpostBanner_5
Auf einem Kurztrip in unsere schöne Bundeshauptstadt am vergangenen Wochenende, schlug ich meinen beiden Begleitern während der Autobahnfahrt vor, uns die Zeit mit einem Spiel zu vertreiben. Die beiden waren zunächst äußerst skeptisch, befürchteten vielleicht, ich beabsichtigte sie mit dem verdrießlichen Ich sehe was, was du nicht siehst oder einem enervierenden Assotiationskettensägenmassaker malträtieren zu wollen. Zum Glück konnte ich sie davon überzeugen, sich einige wenige, unkomplizierter Regeln erläutern zu lassen. Kurz darauf hatten wir das Autoradio ausgeschaltet und waren nur noch darauf erpicht, möglichst skurrile und witzige Spielrunden zu ersinnen. mehr...

Cyberpunk deluxe

Liebeserklärung an treffliche Vertreter des Genres
26.06.2013 um 22:09 Uhr
blogpostBanner_4
Case schließt die Augen. In der blutgeschwängerten Dunkelheit hinter den Augen wallen silberne Phosphene aus den Grenzen des Raums auf. Hypnagoge Bilder, wahllos zusammen geschnittener Film, der ruckend vorüberzieht. Ein fragmentarisches Mandala visueller Information. Als Origamitrick in flüssigem Neon entfaltet sich seine distanzlose Heimat, ein transparentes Schachbrett in 3D. (Neuromancer) mehr...

Space Oddity Chords

Astronauts Version
16.06.2013 um 13:25 Uhr
blogpostBanner_3
Chris Hadfields Interpretation eines David Bowie Klassikers ist nun wirklich kein Geheimtipp mehr. Wie großartige der Song tatsächlich ist, bemerkte ich indes erst bei eigenen Versuchen auf der Klampfe. mehr...

Cosplay auf der Leipziger Buchmesse

Eindrücke in Bildern von 2013
17.03.2013 um 15:37 Uhr
blogpostBanner_2
"Darf ich ein Foto von euch machen?" "Aber gerne.", schwupps hatten die Jungs und Mädels ihre einstudierten Posen eingenommen. Zwar besaß ich so überhaupt keinen blassen Schimmer davon, wen die erstaunlichen Kostüme im einzelnen darstellen sollten, allerdings gefielen mir die schrillen Farben, enthusiastischen Attitüden und nicht zuletzt die gewinnende Anmut der zumeist weiblichen Cosplayerinnen sehr. mehr...

Trinken sie bequem, Sergeant Gimlet

In verruchten Bars genauso gut wie als erlesener Aperitif
11.03.2013 um 21:46 Uhr (1 Kommentar)
blogpostBanner_1
Die plausibelste Geschichte über die Herkunft des Gimlets schildert, wie ein Unteroffizier der Royal Navy mit dem Namen Gimlet das Getränk an der Schwelle zum 20. Jahrhundert als Alternative zum bereits weit verbreiteten Gin Tonic kreierte. Derweil blieb das Mixgetränk außerhalb Englands lange Zeit unbekannt. mehr...
BTC
15hc96GohYVq7vFcMHgE7BX4X6BxbPufe5